ALCOSENS Sonden zur Alkoholmessung

Dynamische Online-Überwachung von Produktionsvorgängen, in denen die Alkoholkonzentration in wässriger Lösung von Bedeutung ist

ALCOSENS in einem PROREACT G Bioreaktor

PRODUKTBESCHREIBUNG

Die Sonde wird über einen Sondenport direkt in das zu überwachende Medium eingetaucht. Alkohol aus der Messlösung (Methanol oder Ethanol) diffundiert über ein spezielles Membransystem in eine trägergasdurchströmte Messkammer und wird über den Trägergasstrom zu einem Halbleitergassensor transportiert. Der sich verändernde Widerstand des Sensors wird über einen Messverstärker unter Berücksichtigung einer Temperaturkompensation ausgewertet.

  • Material 1.4404 / Silikon
  • Messbereich: 0 – 6 % (v/v) bzw. 0 – 0,6 % (v/v)
  • Prozessanschluss: 19 mm-/ 25 mm-Port / diverse auf Anfrage
  • Sondenlänge 105 / 120 / 220 / 320 mm
  • CIP- und SIP-fähig
  • Anzeige der Alkoholkonzentration
  • Analogausgang 4-10 mA / 0-10 V
  • Ethernet oder Profibus-Anbindung
  • Fernwartung möglich
  • Trendanzeige von Alkohol, Temperatur, Füllstand (optional)
  • Alarm Management
  • GMP-Dokumentation auf Anfrage

AUFBAU UND FUNKTION DES MESSVERSTÄRKERS FÜR DIE ALCOSENS SONDE

Der als Messverstärker eingesetzte „Transmitter S7“ ist für den Anschluss von ein bis vier Sonden ausgelegt kann aber auch auf beliebig viele Sonden erweitert werden. Die Kalibrierung der Sonden erfolgt an einem Touchpanel. Die Alkoholkonzentration sowie die Temperatur werden online angezeigt. Die Ausgabe der Messwerte an Ihr Prozesskontroll- bzw. -leitsystem erfolgt über eine Analogbaugruppe als 4 – 20 mA Signal oder über eine digitale Schnittstelle via OPC.

Der Transmitter S7 sowie alle notwendigen elektrischen Anschlüsse inklusive der Trägergasversorgung sind in einem Schaltschrank (Schutzklasse IP 65) aus Edelstahl eingebaut. Alle Leitungen werden über PG – Verschraubungen aus dem Schaltschrank geführt.

EINSATZGEBIETE:

  • Backhefefermentation
  • Fermentationen methylotropher Organismen wie Pichia pastoris oder Essigsäurefermentation
  • Überwachung der Alkoholkonzentration (Fermentation, Entalkoholisierung)
  • Alle Prozesse, bei denen Alkohol als Führungsgröße von Bedeutung ist
ANSPRECHPARTNER Biotech-Team

JETZT BERATEN LASSEN:

Tel.: +49 (0)22 26 89 29 – 400
biotech@frings.com

WIR FREUEN UNS AUF IHRE FRAGEN UND AUFGABEN. NEHMEN SIE JETZT KONTAKT ZU UNS AUF!

HEINRICH FRINGS GMBH & CO. KG

Boschstraße 32
53359 Rheinbach
Tel.: +49 (0)22 26 89 29 – 400 Fax: +49 (0)22 26 89 29 – 401